Die Drehleier

ist ein Saiteninstrument mit langer Vergangenheit. Man findet sie z. B. in einer noch erhaltenen Skulptur in Santiago de Compostela in Spanien oder in Bildern von Hieronymus Bosch. Bei der Drehleier werden die Saiten mittels eines Holzrades gestrichen. Dieser "endlose Geigenbogen" ermöglicht es, einen andauernden Ton zu spielen.
Die Drehleier wurde in der sakralen Musik eingesetzt, aber auch viel von Spielleuten, Gauklern und Bettlern gespielt.
Im 18. Jahrhundert erfreute sie sich am französischen Hof großer Beliebtheit. Im 20. Jahrhundert wurde sie von anderen Instrumenten verdrängt und geriet in Vergessenheit.

Die Drehleier
Die Drehleier



[ Startseite ] [ Kontakt ] [ Impressum ]

© internet design schmidt